Wie kann man verhindern, das sich Wespen oder Hornissen einnisten?

 

Dachböden, Wettergeschützte Orte usw. ab April regelmäßig kontrollieren , ob neue Nester gebaut werden. Die Königinnen beginnen jetzt schon mit dem Nestbau.

Kleine Nester sind meist schneller und einfacher zu entfernen als große.

Am Anfang vom Nestbau kann man Wespennester leicht auch selber entfernen, ohne großen Aufwand. Sollten Sie trotzdem Hilfe benötigen, wenden Sie sich an das Kommando der FF Groß Stelzendorf.

 

Was tun, wenn einem Wespen oder Hornissen belästigen?"

 

Man muss sich eigentlich nicht unbedingt vor Wespen oder Hornissen fürchten! Wespen und Hornissen greifen den Menschen nicht willkürlich an, sondern verteidigen sich nur (wer würde das nicht tun?), wenn sie sich angegriffen fühlen. Gefährlich sind sie aber auf keinen Fall für den Menschen.

Ihr Stich kann aber bei Menschen sehr wohl zu Beschwerden bzw. allergischen Reaktionen führen.

 

Es handelt sich aber um Märchen, wenn davon berichtet wird, wie ein paar Hornissen Pferde und sogar Menschen umbringen. Durch häufige mutwillige Störungen kann aber auch diese sonst friedliche Art angriffslustig werden. Hornissen sind nicht gefährlicher als ihre nächsten Verwandten, die Wespen. Ein Wespen- oder Hornissenstacheln bleibt nicht stecken. Gegen Stich-Schmerzen und Schwellungen kann auch ein Eiswürfel, langsam auf der Wunde verrieben, Wunder wirken.

 

Wenn Wespen oder Hornissen ihre Nester dort bauen, wo sie wirklich stören, schreiten wir ein. Bei Wespen- oder Hornissenproblemen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

Sie können sich auch bei kleineren Nestern bei uns melden.

 

Anfragen über das Kommando der FF Groß Stelzendorf

oder OLM Poisinger Wolfgang ( 0680 / 110 7436 )